Beijer Automotive bietet hochwertige CAN (Controller Area Network)-Buslösungen und fahrzeugspezifische Einbauanleitungen für Nachrüster von Pkw, Lkw und Motorrädern. Innovationen und erreichte Ziele sind hier von primärer Bedeutung. Firmen, wissenschaftliche Institutionen und Regierungen können sich für Expertisen und Lösungen an uns wenden.

Zielsetzung

Seit der Unternehmensgründung 1991 ist Beijer Automotive auf dem schnell wachsenden nationalen und internationalen Zubehörmarkt zu einem führenden Player herangewachsen.Beijer CAN clients Diese Marktposition des Unternehmens ist auf einem soliden Fundament gegründet: langjährige praktische Erfahrung mit den komplexen Systemen moderner Fahrzeuge, fundiertes Fachwissen über modernste Elektronik, die innovativen Beijer Automotive Produkte, hochqualifizierte Techniker sowie die eigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilungen. Daher ist Beijer Automotive ein zuverlässiger Partner von der Entwicklungsphase bis zur Implementierung von maßgeschneiderten Lösungen.

Arbeitsansatz

Beijer Automotive kann auf einen umfassenden Wissens- und Erfahrungsschatz zurückgreifen, der auf unzähligen Messungen an Personen-, Transportfahrzeugen und Motorrädern basiert, bei denen konventionelle Signale sowie Multiplex-Netwerke (CAN) abegriffen wurden. Kunden von Beijer Automotive können von diesem Spezialwissen profitieren, da hochwertige und kostengünstige Produkte sowie kurzfristige Realisierungen möglich sind. Professionalität, Qualität und Flexibilität sind unser Erfolgsrezept für Kundengewinnung und langfristige Kundenbindung.

Produkte und Leistungen

Die Produkte und Leistungen von Beijer Automotive umfassen:

  • fahrzeugspezifische Montageinformationen
  • Entwicklung von Schnittstellen für analoge und digitale Signalproblemlösungen
  • flexible CAN-Lösungen für den Fahrzeugbau
  • individuelle Komplettlösungen von Leiterplatten bis Kabelsätzen

Referenzen

Die von Beijer Automotive angebotenen Lösungen werden von lokalen und internationalen Kunden genutzt. Zu den Kunden zählen z.B. Nachrüster und Werkstätten, Versicherungsgesellschaften, Leasingfirmen, staatliche Einrichtungen, Rettungsdienste, Feuerwehren, Polizei sowie Speditionen – also Organisationen, die Fahrzeugflotten verwalten oder Taxameter, On-board-Geräte, Unterhaltungssysteme, Alarmanlagen und Ortungssysteme einsetzen. Kurz: der gesamte Zubehörhandel und Nachrüstsektor für Kraftfahrzeuge.
Die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Schnittstellen, wie das B2S CAN bus Schnittstelle und die API Signal-Schnittstelle, ist eine von Einbaufachbetrieben hochgeschätzte Eigenschaft. Die Sicherheit, dass eine eingebaute Schnittstelle niemals ausfällt, verringert im Problemfall die Fehlersuchzeit.

Schauen Sie unsere Referenzenseite für einige Beispiele.

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.